Tag Trainingszeit Halle Ansprechpartner Telefon
Montag 20:00 - 22:00 GS Stöckener Bach Olli Rohter 0151/62803840
      Dirk Grosser 0157/37657986
Tabelle/Spielplan Aktuell Team-Spielplan  

Spielberichte Saison 2023/24 

Zehntes Spiel -- Vierte Niederlage -- Garbsen vs. Alte Herren

So, trotz einer Nacht drüber schlafen ist es immer noch ärgerlich, dass wir das Spiel verloren haben. Bis zur 55. Minuten lagen wir fast immer vorn um am Ende doch mit leeren Händen dazustehen...

Woran lag es?

Um das zu beantworten muss man von vorne anfangen. Wir traten in (fast) Bestbesetzung zum Spiel an. Das merkte dann auch der Gegener und verstärkte sich mit 2 Spielern aus der eigentlich 1. Herrenmannschaft. Ist das erlaubt? Ja ist es, sie müssen halt nur "alt" genug sein... Trotzdem fingen wir gut an und legten vor. 4:8 stand es nach den ersten 15 Minuten. Jetzt stellte der Gegner um. Manndeckung... Das störte uns nur kurz. Bis zur Halbzeit konnten wir den Vorsprung halten. 9:12.

Zweite Halbzeit ging es so auch weiter. Aber... und das ist sicherlich ein Punkt den wir uns ankreiden müssen. Wir haben einige gute Möglichkeiten ausgelassen. So konnte Garbsen immer dranbleiben. In der 45. Minuten dann der erste Ausgleich. 19:19. Wir gingen nochmals mit 21:24 in Führung. Garbsen nahm noch einen von uns in Manndeckung. Das stellte den Rest unserer Mannschaft doch vor einige Probleme, so dass in der 56. Minute der Ausgleich und kurze Zeit später die Führung an Garbsen überging. Für eine Reaktion hat es nicht mehr gereicht.

Alles in Allem ein gutes Spiel von uns. Mit dieser Besetzung können wir mit jeder Mannschaft der Liga mithalten. Und wir benötigen dafür keine Hilfen aus höheren Ligen... ;-)

So wie immer Anekdoten:

- Marc top!

- Pierre top!

- Klaus top!

- Hotte top!

- der Rest top!

- hat Spass gemacht!

Und ganz kann man natürlich die Art und Weise einiger Gegenspieler (nicht alle!) unerwähnt lassen... den Titel " Garbsener des Monats" hätte die Nummer 39 auch von uns bekommen können... Alles andere dazu ist auch nicht zu sagen... Wir freuen uns auf das Rückspiel.

 

 

Neuntes Spiel -- Sechster Sieg -- Laatzen vs. Alte Herren

So langsam gehen den Alten Herren die Spieler aus. Durch diverse Verletzungen wird es immer schwieriger eine spielfähige Mannschaft auf die Platte zu bringen. Diesmal konnten wir zwei Spieler, die auch alt genug sind, aus der 3. Mannschaft begeistern, uns am Sonntag Nachmittag nach Laatzen zu begleiten. Danke hierfür!

Da kein Trainingsbetrieb stattgefunden hat, begann die erste Halbzeit auch dementsprechend schleppend. Zwar konnten wir uns die eine oder andere gute Situation erarbeiten. Allerdings fehlte dann im Abschluss die nötige Genauigkeit. So ging es bis zur Pause hin und her. Laatzen führte zur Halbzeit mit einem Tor. 11:10.

In der Halbzeit kam keine Panik auf. Einfach konsequenter die Abschlüsse suchen, dann wird es schon. Gesagt, getan. Die ersten 4 Tore erzielten wir. Damit war das Spiel gedreht. Laatzen verließen so langsam die Kräfte. Das nutzen wir um uns bis zur 50. Minute mit 10 Toren abzusetzen. Der Rest war dann konzentriertes herunterspielen. Am Ende ein ungefährdeter 16:29 Auswärtssieg.

Besonderer Dank an Steffan(ie) für seinen tollen Einsatz. Vom Gegner auch nicht durch ein Schleudertrauma zu stoppen. Wieselflink wie unser etatmäßiger Rechtsaussen Klaus. Freue mich schon auf kommenden Sonntag mit dir gemeinsam zu spielen....

Anekdoten zum Spiel:

- Marc....Marc....Marc... 8 Tore ... hätten 9 sein können, wenn nicht dieser 7 Meter...naja lassen wir das

- Anderle hatte zum Anfang noch die Skier unter den Füßen (oder den Blitzer im Kopf), daher traf er auch das leere Tor nicht, trotzdem Danke, dass du es noch geschafft hast zum Spiel

- Hotte kam nicht zu seinem Feldeinsatz, er war schon heiß darauf...

- Klaus...achja , er war ja nicht da

- Norman, Danke fürs Helfen, gerne mit Steffan(ie) am Sonntag wieder

- Steffan(ie), Danke fürs Helfen, gerne mit Norman am Sonntag wieder

- und natürlich Dank an die restlichen Mohikaner dieser Mannschaft

 

Achtes Spiel -- Fünfter Sieg -- Langenhagen vs. Alte Herren

Oder sollte ich lieber sagen, Deutschland gegen Österreich. Gefühlt kam es dem sicherlich sehr nah.

Der Reihe nach... Dank einer rechtzeitigen Info im Gruppenchat trafen wir alle rechtzeitig an der Halle in der Leibnizstraße ein. Langenhagen ist ja immer so eine Wundertüte, bei der nie richtig klar ist, wer auf dem Spielberichtsbogen steht. Diesmal waren keine Verstärkungen in Sicht. Somit ziehen wir hier mal den Vergleich mit Österreich. 

Wir, also Deutschland, wollten das natürlich nutzen und uns die "sicheren" 2 Punkte abholen. Es ging dann los. Beide starteten mit den bekannten Problemen des Altherrenhandballs, nach der Weihnachtspause... Bis zur 10 Minute stand es 4:4. Es war eher unser Unvermögen als das Langenhagen hier den Ton angegeben hat. Leider gab es zu dieser Zeit eine Verletzung des Schreibers dieser Zeilen, so dass die Mannschaft die nächsten Minuten alleine klar kommen musste. Naja, wie soll ich es sagen... ging so semi gut. Bis zur Pause stand es 10:9 für Langenhagen.

Zweite Halbzeit sollte es hoffentlich besser laufen...naja auch das klappte nicht so recht. Langenhagen nutzte unsere Schwächen um ständig in Führung zu liegen. Und wir, wir konnten  nicht so recht dagegenhalten. Bis zur 50 Minuten zog sich das so hin... Wenn wir, also Deustchland, nicht Hotte "Wollf" im Tor gehabt hätten, wäre wohl bis dahin schon alles gelaufen.

Auch wenn es ärztlich sicherlich nicht ratsam war, wechselte der Trainer den Schreiber dieser Zeilen ein (oder er sich selbst) um hier vlt. noch was zu Retten. Brachte erstmal nichts. Langenhagen legte noch einen vor 19:15 in der 54. Minute.

Um jetzt endgültig den Bogen zum Spiel Deutschland - Österreich zu Schlagen... auch wir holten Tor um Tor auf. Hotte "Wollf" vernagelte das Tor. Abwehr und Angriff kämpften um jeden Ball. Langenhagen wurde nervös. Und man sollte es nicht Glauben, wir glichen aus, 19:19. Da waren noch 2:30 zu Spielen. Also alles wieder offen. Hier haben wir es dann tatsächlich etwas besser gemacht als unsere Nationalmannschaft. Es gelang uns der Siegtreffer durch den einbeinigen Schreiber, der sich Aufgrund der Schmerzen kaum daran erinnern kann :-)

Ich hab es meinem Klaus versprochen. Was Klaus mit seinem Gegenspieler gemacht hat, muss einen extra Absatz bekommen. Wie du den auf dem Bierdeckel ausgetanzt hast... leider hat die Aktion deine ganze Kraft gekostet, sonst wäre auch noch ein Tor herausgekommen. Respekt trotzdem dafür. Nachtrag vom 26-01-24, Klaus hat sich auch noch zwei Rippen gebrochen. Vermutlich durch seinen schwindelig gespielten Gegner. Gute Besserung!

So, der Schreiber kühlt seine Wade weiter, dadurch heute mal keine Anekdoten zum Spiel

Doch noch eine.... Marc, wenn du mich so lieb bittest... ich laufe auch einbeinig über die Platte :-)

 

Siebtes Spiel -- Vierter Sieg -- Alte Herren vs. Lehrte

Kurz vor der eigenenenAbsage stehend, bekamen wir die Absage aus Lehrte... 2:0 Punkte

 

Sechtses Spiel -- Dritter Sieg -- Alte Herren vs. Langenhagen

Nach der knappen Niederlage in Vinnhorst erwarteten wir an diesem Sonntag die HSG Langenhagen zum Spiel in der Wendlandhölle. Bei Langenhagen weiß man nie so recht wer dort aufläuft. Ihr letztes Spiel konnten sie in Laatzen gewinnen, verstärkt durch einige Spieler der eigentlichen 2. Herrenschaft. Zumindest einer davon befand sich dann auf dem Spielberichtsbogen wieder.

Wir wollten wie in Vinnhorst geduldig unsere Chance suchen. Das taten wir dann auch recht gut. in der 10 Minute führten wir 7:1. Der Start ist uns also geglückt. Danach kam Langenhagen besser ins Spiel. In der 27.Minute gab es dann die erste berechtigte 2 Minutenstrafe für Marc. Bis zur Halbzeit hielten wir den Abstand auf 6 Tore. 14:8

In der Halbzeit gab es auch nicht viel zu sagen. Einfach weiter so... machten wir dann auch. In der 45. Minute waren es zum ersten Mal 10 Tore unterschied. Damit war eigentlich schon alles durch. Und das, obwohl Marc schon seine zweite berechtigte 2 Minuten Strafe abgesessen hat. Bis zur 49. hielt er noch durch, dann die berechtigte 3. zwei Minuten Strafe = Rot. Da Langenhagen aber nicht so recht konnte, konnten wir diesen herben Verlust verkraften...

Am Ende ein ungefährdeter Sieg, der auch in der Höhe in Ordnung geht. 27:16

Anekdoten wie immer:

- Marc mit roter Karte (durch berechtigte 2 Minuten Strafen), hatte ich das schon erwähnt?

- Ander heute on fire , 7 Tore! Dank des starken Halblinken :-)

- Klaus kriegt heute kein Kommentar

- Hotte hat stark gehalten

 

Fünftes Spiel -- Dritte Niederlage -- Vinnhorst Vs. Alte Herren

Die Vorzeichen standen alles andere als gut. Sonntag Morgen, 10 Uhr, gerade so eine Mannschaft zusammen bekommen und dann ein Derby in Vinnhorst... Zusätzlich ein Spiel in der einzigen Halle (in unserer Liga), in der noch mit Kleber gespielt werden darf. Und dann war ja da noch die heftige Pleite aus der Vorwoche in den Köpfen. Naja da mussten wir durch...

Die ersten Minuten sahen dann nicht so schlecht aus. Vinnhorst legte vor, aber wir blieben immer dran. Geduldig suchten wir unsere Chance. Vinnhorst konnte sich bis auf 8:4 absetzen, Auszeit. Nochmal besprochen, dass wir trotzdem so weitermachen. Die Chancen wurden sich erarbeitet. Also weiter so. Bis zur Pause kamen wir auf 12:10 ran. Alles noch drin...

So, der 11.11. ist ja bekanntlich der Beginn der Narrenzeit. Irgendwie hat sich einer dieser Jecken unter unseren Gener gemischt (wir können uns nicht vorstellen wer...). Dieser Unhold hat es doch geschafft den Ball in der Halbzeit mit soviel Kleber zu versehen, dass es fast unmöglich (für ungeübte Hände) war, dieses Spielgerät ordentlich von einem zum anderen zu bewegen. Nachdem der Ball dann zweimal ungewollt von uns ins Aus befördert wurde, hatten dann die Vinnhorster und der Schiedsrichter ein einsehen... Balltausch!

Mit neuem Spielgerät war es für uns wieder möglich am Spielgeschehen teilzunehmen. Das taten wir dann auch.  Wir glichen in der 42. Minute aus. 15:15. Vinnhorst legte immer wieder vor. Es blieb spannend. Und als Klaus mit seinen 69 Lenzen zuim 21:20 einnetze waren wir mehr als dran. Nochmal eine Chance zum 21:21 ... leider nicht drin (ich bin auch, wie der Werfer der Meinung, es gab da einen klaren Kontakt) Vinnhorst warf das letzte Tor. Am Ende sicherlich gerecht. Mit etwas mehr Glück hätten wir einen Punkt mitgenommen. Hätte, hätte ...Fahrradkette.

Alles in Allem ein faires und ordentliches Spiel von beiden Seiten.

Anekdoten zum Spiel:

- Pierre...er kam , sah und traf (nach Belieben) 8 Toren, stark (hoffentlich jetzt häufiger, auch gerne wieder mit eigenem Fanblock)

- Klaus, deine Frau hat gesagt, ich soll nichts über dich schreiben...muss ich aber, ganz starkes Tor...und den Kniefall an der Aussenlinie erwähne ich nicht ;-)

- Dirk, der Kontakt war da, sonst wäre er drin gewesen

- Marc, man, ich kann nichts über dich schreiben.... das ist ein Kompliment

- Bambam, Danke für den Einsatz an der Bank

 

Viertes Spiel -- Zweite Niederlage -- Alte Herren vs. Seelze

Vorab : es hat sich keiner verletzt. Das war auch schon das Beste am Spiel. Alles was noch so gut in Mellendorf geklappt hat, sollte heute nur stückweise funktionieren. Sicherlich lag es auch an dem guten Gegner. An den Schiris hat es nicht gelegen. Wir waren noch schlechter als die Beiden :-)

Die erste Halbzeit begann mit Anwurf für unseren Gegner. Den Angriff konnten wir abwehren und versuchten gleich mit einem langen Pass auf Marc ein schnelles Tor zu erzielen. Der Pass war aber nicht lang genug... So kam Seelze wieder in Ballbesitz. Aber auch dies konnten sie nicht nutzen, so dass wir die Chance bekamen auf 1:0 zu stellen. Die Chance war da, aber leider zeigte sich hier schon unsere an diesem Tag grauenhafte Chancenverwertung. Seelze nutzte dann die nächsten drei Angriffe um uns klassich auszukontern. Der Gegner konnte sich weiter auf 11:6 absetzen. Noch gaben wir nicht auf. Bis auf 11:12 kamen wir heran. Zur Halbzeit stand es 14:11.

In der Halbzeit wurde die Chancenverwertung angesprochen. Wir wollten es besser machen...nur das Gegenteil ist passiert. Es wurde noch schlimmer. Mehr kann man eigentlich nicht sagen. Seelze war heute das ganz klar bessere Team und hat verdient gewonnen. Für uns bleibt nur der Trost, dass wir es am nächsten Sonntag besser machen können als heute. Einfacher wird es nicht in Vinnhorst. Derbytime zur Primetime am Sonntag um 10Uhr!

Anekdoten zum Spiel (fällt mir heute schwer)

- Klaus... Bayern hat gewonnen!

- Jens hat heute die Hälfte seines Versprechens eingelöst (Danke fürs helfen)

- Christoph macht wieder Sport gegen Babyspeck (Danke fürs helfen)

- Hotte... welcome back

 

Drittes Spiel -- Zweiter Sieg -- Mellendorf vs. Alte Herren

So, Sonntag (abend), kurz vorm Tatort, trafen wir uns auf der schönen Sportanlage in Mellendorf. In der letzten Saison gingen beide Spiel recht knapp aus, wobei zumindest das Spiel in Mellendorf bis zum Schluss spannend war. Wir gewannen 27:24. Eines der besten Spiele aus der letzten Spielserie.

Gestärkt durch ein gutes Training in der Woche legten wir gleich los. Oder soll ich besser sagen, Marc legte los. Bis zum 5:0 erzielte er 4 Tore. Da waren gerade 6 Minuten gespielt. Dabei war er nicht einmal beim Training dabei... Über 10:3 und 13:5 ging es bis zur Pause auf ein 14:7.

Die zweite Halbzeit gehen wir ja eigentlich etwas ruhiger an. Diesmal aber nicht. Mellendorf hatte diesmal keine Chance. Auch diese Hälfte gewannen wir letztendlich mit 22:7! Also ich lobe ja nicht so gerne, aber das war schon ganz ok... Starke Abwehr inkl Torhüter und diesmal auch im Angriff konsequent durchgezogen.

Ein paar Anekdoten wie immer:

- Klausi mit seinem ersten Tor! (der Torwart hat sicherlich schlecht geschlafen)

- Henk kommt immer besser in Fahrt (Zitat: "Ich werfe jetzt mal häufiger aufs Tor")

- Marc, stark bis auf den Konter ...ich spiele nie wieder ab!

- Matze... wie das doch mit Training und Spielpraxis immer besser wird... top

- zum Siegerbier...geht auch mal aus halben Liter Pullen

- Tatort hatte etwas Verspätung, daher auch nicht verpasst

Nächstes Spiel gegen Seelze wird sicherlich eine andere Nummer.

 

Zweites Spiel -- Erster Sieg -- Alte Herren vs. Laatzen/Rethen II

Nach der klaren Niederlage beim HSC stand unser erstes Heimspiel an. In der letzten Saison konnten wir beide Spiele sicher gewinnen. Allerdings hat Laatzen sein letztes Heimspiel gegen Vinnhorst siegreich gestalten können. Wir wussten also nicht so recht, was uns erwarten würde.

Um es vorweg zu nehmen... es war dann doch recht locker.

Wir begannen konzentriert in der Abwehr mit einem gut aufgelegten (Aushilfs-) Torwart Marco. Nicht schnell, aber doch Tor um Tor konnten wir uns auf 5:1 absetzen. Im Angriff wurden leider zu viele Chancen nicht genutzt. Bis zur Pause gelang es uns, den Abstand bis auf 13:5 auszubauen. Die 5 Tore sprechen eine deutliche Sprache...die Abwehr mit Torwart war ok. 

Zur Pause gab es nicht viel zu sagen durch unseren Trainer. Er musste auch schnell weg...

Zweite Halbzeit sollte es auch im Angriff besser werden. So hatten wir es uns eigentlich vorgenommen. Leider wurde da nichts draus. Im Gegenteil, wir schafften es gerade einmal zu 10 weiteren Toren. Unser Gegner konnte das allerdings nicht nutzen, da auch auch im zweiten Abschnitt die Abwehr um Torhüter Ralle recht sicher Stand. Am Ende ein glanzloser Sieg mit 23:13. Hinten Hui, vorne Pfui...

Noch ein paar Randbemerkungen:

- Klausi war stets bemüht (das hat er selber gesagt)

- Henk durfte das erste Mal Alte Herren spielen (Danke! gerne wieder), erstes Tor...Kiste

- Marc.... heute ohne Heber... dafür aber mit lässigem 2 Mal was nicht gepfiffen wurde

- Marco sollte immer sagen er hört auf, dafür war es super

- Matze mit dem ersten Tor, sauber gefangen, umgedreht, Tor...so einfach ist Tennis

Nächstes Spiel auswärts in Mellendorf.

 

Zweites Jahr -- erstes Spiel -- HSC vs. Alte Herren

Nachdem wir uns entschlossen haben noch eine (die Zweite) Saison Alte Herren zu spielen, ging es im ersten Match zum HSC. Nach einer erstaunlich guten Vorbereitung (mehr Training als die gesamte letzte Saison...) waren alle guter Dinge.

Leider mussten wir schon in der Anfangsphase erkennen, dass der Gegner uns an dem Abend in vielen Sachen überlegen war. Im Training hatten wir einige Abläufe einstudiert. Diese versuchten wir auch umzusetzen...nun ja, im Training lief es sicherlich besser... bis zur Pause konnte sich der HSC auf 14:7 absetzen. Speziell unser Angriff mit ungenauen Pässen und Abläufen trug zu diesem schlechten Stand bei.

Die zweite Hälfte wollten wir es besser machen. Hat dann auch nicht so wirklich geklappt. Am Ende konnten wir noch das ein oder andere Tor erzielen. Richtig gefährlich wurde es aber für unseren Gegner nicht. Am Ende stand es 25:16 für den HSC. Das Ergebnis ist auch in der Höhe verdient.

Ein paar Randnotizen noch zum Spiel:

- Steffanie hielt tatsächlich den ersten 7m...allerdings nicht den Entscheidenen.. Danke fürs Helfen

- Marc versucht immer noch einen Heber...von der Eckfahne

- Bambam vertrat den Trainer ordentlich... Kiste!

- Schiedsrichter, ja die waren auch da... an denen hat es aber nicht gelegen

- ach nochmal Marc... 2 Mal ist erst, wenn der Schiri pfeift! :-)

Nächstes Spiel dann gegen Laatzen. Da wollen wir es besser machen :-)